Walkvorrichtung

pusher41

pusher21

Unsere Walkvorrichtungen setzten wir dann ein, wenn Pulver und Schüttgüter in flexiblen Behältnissen zur Brückenbildung und Verklumpung neigen; dann wenn alle Massnahmen nicht mehr helfen, den Ausfluss sicher zustellen.

Wenn Pulver und Schüttgüter auch in flexiblen Gebinden zur Brückenbildung neigen und z.B. unser Vibroaustrag nicht mehr genügt, setzen wir unsere Walkvorrichtung zur Auflockerung extrem brückenbildender Produkte ein. Die Walkköpfe oder auch Pusher genannt, sind aus gut gleitendem Kunststoff mit konvexer Formgebung gefertigt und können unser flexibles Polyestergewebe – ob beschichtet oder unbeschichtet – über 10 und mehr Jahre nicht beschädigen. Auch bei Pulvern mit extremer Neigung zur Brücken- oder Klumpenbildung sind wir damit in der Lage Produkte ohne den berüchtigten “Hammer” ausfliessen zu lassen.

Die Walkvorrichtung kann modular geliefert und an jede beliebige Entleerstelle montiert wurde. Die dazu ent-wickelten pneumatischen Steuerungen können in jeder Ex-Zone problemlos eingesetzt werden.

 

Copyright 2018 | Zimmermann Verfahrenstechnik AG | Blauenstrasse 21A, 4142 Münchenstein | mailbox@zvt.ch

Zurück